Zur Geschichte des Yoga

`History is story` - Die bekannte geschichtskritische Aussage kann man in besonderer Weise auch auf die Geschichte des Yoga anwenden.

An den populären Vorstellungen über die Tradition des Yoga lässt sich sehr gut die romantische Konstruktion von Mythen über einen ´geheimnisvollen, alten, spirituellen und weisen` Osten studieren, die schon aus antiker Zeit bis heute anhält.

Besonders die vielfach mystifizierten tibetischen und indischen Kulturaus-prägungen spiegeln eher die westlichen Sehnsüchte nach einem `reinen` und `ursprünglichen` Ort der Wahrheit und Weisheit wieder, als eine realistische Wiedergabe der historischen Zusammenhänge. So ist der in der Yogaszene und den Medien weit verbreitete Mythos einer angeblich jahrtausendealten Traditionslinie der modernen Yogaformen bei Betrachtung der historischen Quellen äußerst fraglich geworden.

Geschichte ist immer relativ. Die Frage aus welchen historischen Quellen geschöpft wird oder ob überhaupt Quellen herangezogen werden, kann jedoch entscheiden ob es eine gute oder weniger glaubhafte Erzählung wird.
Die folgenden Texte habe ich deshalb, der begründeteren Darstellung wegen, eigenen Seminararbeiten entnommen, der Stil mag daher etwas wissenschaftlicher klingen. Die verwendete Literatur habe ich unten angefügt.

Der klassische Yoga
Der moderne Yoga